Bilanzbuchhalter IHK

Kurse

Bilanzbuchhalter IHK / Bachelor CCI

Die Weiterbildung zum geprüften Bilanzbuchhalter/in IHK ist einer der am meisten anerkannten Aufstiegsfortbildungen. Es sind am Arbeitsmarkt stark gesuchte Spezialisten, die beste Aufstiegschancen haben. Bilanzbuchhalter können als Spezialisten des betrieblichen Rechnungswesens Jahresabschlüsse erfolgreich aufstellen, Sie beherrschen die Kostenrechnung und sind Fachleute im betrieblichen Steuerwesen. Mit diesem Abschluss kann man das Rechnungswesen von Klein-, Mittel- und Großunternehmen verantwortlich leiten.

ZIELGRUPPE

Diese Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens, die einen Aufstieg in die Führungsebene eines Unternehmens anstreben.

Nächster Lehrgang

Lehrgangszeitraum:
15. Mai 2018 bis 28. Januar 2020

Prüfungstermine:
Aufgabenstellung 1: 06. März 2020
Aufgabenstellung 2: 10. März 2020
Aufgabenstellung 3: 17. März 2020

Lehrgangsdauer:
ca. 580 Unterrichtsstunden

Lehrgangsgebühr:
3700,– Euro / monatliche Ratenzahlung möglich

Unterrichtszeiten:
Samstags von 8.00 bis 13.00 Uhr und Dienstags von 18.00 bis 21.00 Uhr

Beratung:
Werner Schmitz, Stud. Direktor / Beate Brettschneider, MBA

Förderung:
Eine Förderung nach Aufstiegs-BAföG ist bei Vorliegen der entsprechenden
Voraussetzungen möglich.

LERNINHALTE

 

  1. Geschäftsvorfälle erfassen und diese nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen,
  2. Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten,
  3. Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen,
  4. Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen,
  5. Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden,
  6. Ein internes Kontrollsystem sicherstellen,
  7. Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen.

 

Schriftliche Prüfung

Die schriftliche Prüfung wird auf der Grundlage einer Beschreibung einer betrieblichen Situation durchgeführt und besteht aus drei unter Aufsicht zu bearbeitenden Aufgabenstellungen.
Die Bearbeitungszeit beträgt für jede Aufgabenstellung 240 Minuten.
Die drei Aufgabenstellungen müssen aus der Beschreibung der betrieblichen Situation abgeleitet und aufeinander abgestimmt sein sowie dem Prüfungsteilnehmer oder der Prüfungsteilnehmerin eigenständige Lösungen ermöglichen.

Mündliche Prüfung

Die mündliche Prüfung besteht aus einer Präsentation (etwa 15 Minuten) und einem sich unmittelbar anschließenden Fachgespräch.

 

PRÜFUNG UND ZERTIFIKAT

 

Abschlussprüfung vor der IHK-Wiesbaden zum geprüften Bilanzbuchhalter/geprüfte Bilanzbuchhalterin IHK

 

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG

 

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

 

  1. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren und eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens dreijährige Berufspraxis,
  2. einen der folgenden Abschlüsse und eine darauffolgende, mindestens zweijährige Berufspraxis:
    a) einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt oder Fachwirtin oder als Fachkaufmann oder Fachkauffrau,
    b) einen Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder als Staatlich geprüfte Betriebswirtin oder
    c) einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie oder
  3. eine mindestens sechsjährige Berufspraxis.
    Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 2 Absatz 3 genannten Aufgaben haben und dabei überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben worden sein.

 

Bilanzbuchhalter, Spezialist, Weiterbildung, IHK

Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter IHK

B&S Fortbildung B&S Fortbildung Logo